Amok

amok

 

Ausgezeichnet mit dem GINKGO Ehren-Award 2015 für herausragende Arbeit

"Amok" setzt sich mit dem Thema Amokläufen an Schulen auseinander. Nicht nur Interviews von Betroffenen, sondern auch von Experten werden gezeigt.

 

> Trailer: Amok

 

Free to watch!netzkino logo800x400

 

Die Nachrichten über Amokläufe an Schulen und Universitäten auf der ganzen Welt scheinen nicht enden zu wollen. Auch in Deutschland sind noch Vielen die erschreckenden Bilder aus Erfurt, Emsdetten und Winnenden in Erinnerung geblieben.

Mit "Amok" wird nicht nur ein Blick auf die in der jüngeren Vergangenheit stattgefundenen Fälle geworfen. Denn in den 1960er Jahren, jenseits von Killerspielen und Gewaltfilmen, fand in Köln einer der schwersten der deutschen Geschichte statt. "Amok" ist eine Dokumentation, die sich dem Thema vorsichtig und ohne Sensationsgier nähert. Neben Interviews mit Hinterbliebenen oder durch Amokläufe betroffene Menschen, wurden in Spielfilmsequenzen ein fiktiver Amoklauf inszeniert.

 

GINKGO AWARD FÜR HERAUSRAGENDE ARBEIT

 

12140760 1073707039340806 5609863873027612549 n

12065956 1069066126467507 6404059596578858357 n12227004 1073705412674302 3856448145471092549 n